Wärmepumpen

Eine Wärmepumpe, lohnt sich das?

Wer heute die Anschaffung einer neuen Heizungsanlage plant, sollte seinen Blick auf jeden Fall auch auf eine Wärmepumpe richten.
Wärmepumpen nutzen bis zu 75 Prozent frei verfügbare Umweltwärme und erzeugen dabei selbst keinerlei Emissionen.
Natürlich benötigen auch Wärmepumpen Strom als Antriebsenergie, welcher zum Teil noch in konventionellen Kraftwerken erzeugt wird und diese damit ihrerseits widerum Emmissionen produzieren, jedoch wird bereits heute ein beachtlicher Teil der Stromenergie aus erneuerbaren Energien gewonnen. Und dieser Anteil steigt stetig. Wer seine Wärmepumpe idealerweise mit Strom aus der hauseigenen Photovoltikanlage betreibt kann sich dagegen sicher sein die Umwelt nicht mit Emmissionen zu belasten.

Das weitverbreiteste Prinzip ist das derb Luft-Wärmepumpen. Luft-Wasser-Wärmepumpen nutzen die Wärme der Umgebungsluft bis zu -20° C.
Da Luft-Wärmepumpen weder eine Erdbohrung, noch ein Grundstück oder eine Quelle, sondern lediglich eine geringe Aufstellfläche für die Außeneinheit benötigen, stellen sie eine attrative und preiswerte Alternative zu konventionellen Heizungsanlagen dar.
Dennoch ist ein kombinierter Betrieb mit anderen Heizquellen wie z.B. einem wasserführenden Kaminofen, einem Pelletkessel oder einer thermischen Solaranlage möglich.

Mit dem Einbau einer modernen hocheffizienten Wärmepumpe steigern Sie den Wert Ihrer Immobilie. Alles in allem bieten Wärmepumpen so eines der innovativsten, nachhaltigsten und wirtschaftlichsten Konzepte der Wärmeerzeugung.

Die Vorteile der Wärmepumpe im Überblick

  • Die Wärmepumpe macht Sie unabhängig von schwankenden Öl- oder Gaspreisen
  • Sie sparen bis zu 75 % an fossilen Brennstoffen. Dadurch niedrige Heizkosten
  • Umweltfreundlich auf Grund sehr guter Ökobilanz. Bis zu 50 % weniger Emissionen
  • Wohnwärme, sowie gleichzeitige Warmwassererzeugung oder/und Wohnraumkühlung optional möglich
  • Erweiterbar bzw. kombinierbar mit weiteren erneuerbaren Energien.
  • Wärmepumpen liefern Wärme selbst bei Minusgraden
  • Kein Schornstein erforderlich
  • Wärmepumpen sind leise wartungsarm
  • Wirtschaftlicher Betrieb
  • Umfassende Fördermöglichkeiten z.B. durch BAFA, KfW etc. Buderus Wärmepumpen