SCHORNSTEIN FAQ

Fragen & Antworten rund um den Schornstein

Was ist der 1. Schritt beim Schornsteinkauf ?

Besprechen Sie Ihr Vorhaben im Vorfeld mit Ihrem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister.
Der Schornsteinfeger wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und letztendlich auch dem Schornstein
nach der Montage und der abschließenden Feuerstättenbeschau eine Betriebserlaubnis erteilen.

Welcher Edelstahlschornstein ist der richtige für mich ?

Wenn alle Edelstahlschornsteine die gleichen Eigenschaften hätten bräuchte man nicht so viele
verschiedene Materialarten, Querschnitte und Wandstärken.
Die Auswahl des für Sie geeigneten Schornsteins wird im wesentlichen von der Art des Brennstoffs und der
Art und Leistung des angeschlossenen Wärmeerzeugers bestimmt.
Generell wird bei der Materialauswahl unabhängig von der verwendeten Legierung lediglich zwischen 2
Korrosionswiderstandklassen unterschieden.
Korrosionswiderstandsklasse V2 für Standardanwendungen mit unproblematischen Brennstoffen,
sowie Korrosionswiderstandsklasse V3 für erhöhte Anforderungen an den Korrosionsschutz bei
aggressiveren Brennstoffen wie z.B. Steinkohle oder Heizöl.
Oft verwendete Werkstoffe sind hier u.a. 1.4521 ( V2 ) und 1.4404 ( V3 )

Besitzen alle angebotenen Edelstahlschornsteinsysteme eine Zulassung ?

Alle Edelstahlstahlschornsteinsysteme müssen über eine Zulassung ( CE ) , ausgestellt durch eine
unabhängige Prüfstelle wie z.b. MPA, TÜV etc. verfügen. Weiterhin müssen die Produkteigenschaften in einer
Herstellererklärung, der sogenannten DOP bescheinigt sein.
Beide Dokumente, CE und DOP, liegen unseren Schornsteinsystemen beim Kauf bei, bzw. sind von uns
auch auf Anfrage per E-mail oder auf dem Postwege erhältlich.

Woher weiß ich wie hoch mein Schornstein sein muss ?

Wenn nichts anderes mit dem Schornsteinfeger vereinbart wurde gilt hier als Faustformel : Die Mündung
sollte 0,4m über First liegen oder 2,3m waagerecht gemessen von der Dachfläche entfernt.
Regelwerke wie Landesbauordnungen können regional variieren. Genaueres teilt Ihnen Ihr
Schornsteinfeger mit.

Welchen Durchmesser benötige ich ?

Als Faustformel gilt hier allgemein : Durchmesser des Abgasstutzens am Wärmeerzeuger =
Mindestquerschnitt.
Der exakte Querschnitt lässt sich jedoch im Vorfeld durch eine Querschnittsberechnung nach DIN EN
13384 ermitteln. Jeder verantwortungsvolle Fach-Händler sollte hierzu in der Lage sein.
Für unsere Kunden übernehmen wir diesen Service kostenlos.

Muss der Schornstein auf den Boden gestellt werden oder kann ich den Schornstein auch an der Wand montieren ?

Ja. Dafür benötigen Sie eine Wandkonsole
Wandkonsolen gibt es in verschiedenen Größen für unterschiedliche Wandabstände und in unterschiedlichen
Ausführungen für verschiedenen Traglasten.

Was mache ich, wenn ich einen Wandabstand von mehr als 50 mm benötige?

Alle in unseren Bausätzen enthaltenen starren Wandhalter ( WA 50/60mm ) können mit optionalen
Wandhalterverlängerungen bis zu 750 mm verlängert werden. Alternativ bieten wir auch Wandhalter in
verschiedenen Wandabständen bis zu 750mm fertig an.
Beachten Sie das auch die Wandkonsole in einem entsprechendem Wandabstand bestellt werden muss.
Mit dem erhöhtem Wandabstand vergrößert sich auch die Entfernung zwischen T-Anschluss und Wand
bzw. Wärmeerzeuger welche mittels verlängerten Wanddurchführungen ausgeführt werden können.
Es sind Wanddurchführungen bis zu einer Länge von 1000 mm erhältlich.

Was bedeutet „gestreckte Länge“ in der Angebotsbeschreibung ?

Die gestreckte Länge bedeutet die Schornsteinlänge in unmontiertem Zustand. Jedes Bauteil wird für sich
gemessen und die Summe daraus addiert sich zur gestreckten Länge.
Durch die Einsteckung der Bauteile ineinander verkürzt sich die tatsächliche Aufbauhöhe je nach Modell
um ca. 5-6cm pro Bauteil. Beispiel : 10 Rohre a 1000 mm ergeben ein zusammengestecktes Maß von ca. 9,44 m.

Was muß ich angeben, wenn ich eine Dachdurchführung benötige?

Für die Dachdurchführung benötigen wir den Neigungswinkel des Daches sowie den Neigungswinkel der Unterseite des Daches für die Deckenblende.
Hat das Dach Schindeln, Dachpfannen ...etc. Mit diesen Informationen können wir Ihnen die richtige Dachdurchführung anbieten.

Ich muss ein Hindernis mit meinem doppelwandigen Schornstein umgehen. Gibt es doppelwandige Bögen?

Ja. Es gibt Bögen mit 15°, 30°, 45° und 90°. Bögen mit 90° gibt es auch mit Revisionstür ( empfehlenswert ).
Gegebenenfalls bei größerem Versatz kann bei der Verwendung von 2 Bögen mit Zwischenrohr eine Zwischenstütze mit
Wandkonsole erforderlich sein.
Faustformel = Je weniger Bögen und um so geringer die Gradzahl um so besser das Abgasverhalten.
Tip = Ein Versatz sollte nach Möglichkeit mit 30° Bögen ausgeführt werden.
Es empfiehlt sich auch hier im Vorfeld den Bezirksschornsteinfegermeister zu fragen um spätere Unstimmigkeiten zu vermeiden.

Mein Schornstein ist nun montiert aber der Zug des Schornsteins ist nicht perfekt, was kann ich tun?

Den Schornstein nochmals erhöhen oder einen selbstdrehenden Zugverbesserer z.B. Turbowent, Aspiromat
etc. oder einen statischen Zugverbesserer wie z.B. WINDKAT auf dem Schornstein montieren.
ACHTUNG : Selbstdrehende Zugverstärker zumeist nur bei gasförmigen Brennstoffen zugelassen.

Wie führe ich den Durchgang durch die Außenwand aus ? Gibt es spezielle Wanddurchführungen?

Ja. Wir bieten spezielle doppelwandige Wanddurchführungen mit integriertem Doppelwandfutter in den
Baulängen 250mm, 500mm oder 1000mm an.
Diese Wanddurchführungen sind aus dem gleichen Material wie der DW Schornstein, ebenfalls gedämmt
und stufenlos kürzbar.

Welchen Abstand zu brennbaren Bauteilen gibt der Hersteller an ?

Unsere Systeme sind G50 bzw. G60 zugelassen. Das heißt es ist ein Mindestabstand von 50 bzw. 60mm zu
allen brennbaren Materialien einzuhalten.
ACHTUNG : Hiervon abweichend können nach DIN 18160, FEUVO oder Landesbauordnung größere
Brandschutzabstände gefordert werden. Genaueres erfahren Sie in einem Gespräch mit Ihrem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister.

Der Kaminofen hat ein Rauchaustrittsrohr von z.B. 150 mm. Welchen Innendurchmesser muß mein Schornstein haben?

Der Schornstein muß mindestens den Innendurchmesser von 150 mm haben.
Es gilt: Der Schornstein muß immer den gleichen oder einen größeren Innendurchmesser haben als das Rauchaustrittsrohr am Kaminofen.
Ein kleinerer Innendurchmesser des Schornsteins ist im allgemeinen nicht zulässig.
Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Unter Umständen kann eine Querschnittberechnung nach DIN EN
13384 Aufschluss geben.

Muss ich eine Regenhaube als Abschluss auf den Schornstein aufsetzen?

Nein. Eine Regenhaube ist nicht zwingend erforderlich, kann unter Umständen sogar vom Schornsteinfeger
abgelehnt werden. Lediglich bei direkt auf den Wärmeerzeuger aufgesetzten Schornsteinen oder Schornsteinen ohne
geeignete Kondensatabfuhrmöglichkeit empfiehlt sich die Verwendung einer Regenhaube.

Meine Hauswand ist aus Holz oder anderem brennbaren Material z.B. Fertighaus, Sandwichbauweise etc. Benötige ich eine Brandschutzwanddurchführung?

Ja. Es gibt speziell für diesen Fall bauartlich zugelassene Fertigteile für verschiedene Aussenwandstärken.
Diese Brandschutzblöcke oder Brandschutzkästen ermöglichen es im geringst möglichen Abstand zu brennbaren
Bauteilen ( Ständerwerk, Dämmstoffe, Fachwerk ) mit dem Ofenrohr durch die Wand zu gehen.

Welche persönlichen Angaben muß ich bei einer Angebotsanfrage oder einer Bestellung machen ?

Für die Bearbeitung einer Angebotsanfrage benötigen Ihren Namen, die Email-Adresse sowie die Telefonnummer für eventuelle Rückfragen.
Bei einer Bestellung benötigen wir zusätzlich Ihre Rechnungsadresse bzw. Lieferadresse.

Wie lange dauert es, bis meine Bestellung bei mir ankommt ?

Nach Zahlungseingang beträgt die Lieferzeit in der Regel ca. 8 Werktage. Es handelt sich immer um
Fachhandelsware welche stets in Kundenauftrag beim Hersteller bestellt wird.
Während der Hauptsaison (September – Dezember) und bei Sonderanfertigungen kann es zu Verzögerungen kommen.

Kann ich Teile auch später noch nachbestellen ?

Natürlich können Sie Bauteile auch noch mehrere Jahre nach dem Kauf nachbestellen. Alle unsere
Schornsteinsysteme sind Standardartikel von namhaften Herstellern welche zum Teil Jahrzehnte am Markt sind.